4. Vördener Apfeltag

Beim 4. Vördener Apfeltag, veranstaltet vom Heimat- und Kulturverein, hat sich auch die Freiwillige Feuerwehr Marienmünster präsentiert.

Von 11 bis 18 Uhr waren die Kameraden auf dem Schlosshof vertreten und konnten den Besuchern verschiedene Facetten der Feuerwehrarbeit zeigen.

 

So konnten die Kinder sich beim "Dosenlöschen" mit einer Kübelspritze unter Beweis stellen und sich mit dem neuem Brandschutzerziehungskoffer zum Thema Brandschutz informieren. Auch die neue Wärmebildkamera konnte unter die Lupe genommen werden.

 

Als weiteres Highlight wurde zur jeder vollen Stunde eine Fettexplosion im Schlossgarten demonstriert. Hier wurde zuerst das Fett zum Brennen gebracht und dann mit Wasser gelöscht. Ergebnis war ein etwa 10 Meter hoher Feuerball, der die großen und kleinen Besucher staunen lies. Brennendes fett sollte niemals mit Wasser gelöscht werden, besser ist es das brennende Fett mit einer Löschdecke oder einem Topfdeckel zu ersticken. Dabei ist aber auf jeden Fall auf den Eigenschutz zu achten.

 

Auch verschiedene Fahrzeuge aus dem Stadtgebiet, sowie die Drehleiter der Feuerwehr Steinheim konnten begutachtet werden. Diese war schon aus der Ferne mit ihrem ausgefahrenen Korb zu sehen. (cr)

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Freiwillige Feuerwehr Marienmünster